Überlebenskampf im Wald

EA bringt "Wildlife: Forest Survival"

Bild

So Kinder. Das nenne ich Kreativität!! Im Frühjahr wird die Gamer Umwelt durch einen neuen EA Titel bereichert, der sich „Wildlife: Forest Survival“ nennt. Die zugleich simple und unglaublich geniale Spielidee besteht daraus, das man Tiere steuert und sich ausnahmsweise nicht unter Verwendung von Schusswaffen gegenseitig ausrottet, sondern sein Hirn und seine Beisserchen anstregen muss. Das Krokodil gegen den Habicht, der Hase gegen das Kroko oder der Habicht gegen den Fuchs. Da sind alle gefragt.

Während ein geübter Spieler mit seinem Hasen die gegnerische Luftwaffe in bewaldetes Gebiet lockt, muss am anderen Ende ein richtiger Teufelspilot am Joystick sitzen. Der X52 wird vermutlich komplett unterstützt – jede Feder am Flügel des Adler kann separat angesteuert werden um das realistischste Habichtflieg-Gefühl aller Zeiten zu simulieren. Anders beim Krokodil – "WASD" steuern den urzeitlichen Vierbeiner zielgenau auf sein Ofper zu, während die linke Maustaste Schnappi zubeissen lässt, das kein Gras mehr wächst.